kirchspiel-emsbueren.de

Beerdigung

Wenn jemand aus unseren Familien stirbt, dann ist das für jede Familie eine Ausnahmesituation, in der wir sehr belastet sind und die uns oft überfordert. Hier finden Sie kurze und klare Informationen für den Fall, dass es in Ihrer Familie einen Todesfall gibt.

Wenn der Tod sich ankündigt
Wenn der Tod sich ankündigt, können Sie einen Priester anrufen, damit er dem Sterbenden das Sakrament der Krankensalbung spendet und für ihn betet.

Kurz nach dem Sterben
Wenn Sie möchten, können Sie am Morgen nach dem Versterben eines Familienangehörigen, der zuhause gestorben ist, einen Priester anrufen, damit er für den Verstorbenen betet und ihn segnet. Sowohl bei diesem Gebet nach dem Versterben als auch bei der Krankensalbung ist es schön und hilfreich, wenn die Familie an diesem kleinen Gottesdienst teilnimmt.

Beerdigung: Was ist zu tun?

- Anruf im Pfarrbüro oder bei einem Priester, um über den Sterbefall zu informieren und einen Beerdigungstermin festzulegen.

- Anruf beim Bestattungsinstitut. Die Bestattungsinstitute übernehmen heute viele schriftliche und organisatorische Aufgaben und entlasten dadurch die Familien.

- Um eine Grabstelle auszusuchen, wenden Sie sich bitte an folgende Personen:

St. Antonius Engden: Herr Hermann Sand, Tel. 05926/985737, und Frau Gisela Theißing, Tel. 05926/264

St. Johannes der Täufer Elbergen: Herr Bernhard Trepohl, Tel. 0591/4463

St. Marien Listrup: Herr Heinz Hagspihl, Tel. 05903/7552

St. Andreas Emsbüren: Herr Hubert Räkers: 0173 5773721

Weitere Informationen für die Zeit von Krankheit, Sterben und Tod, finden Sie in der Broschüre „Trauerwege“, die Sie sich im Pfarrbüro ausleihen können.