kirchspiel-emsbueren.de

Kinderschutz/Sexueller Missbrauch

Sexueller Missbrauch - Ansprechpartner & Hilfe

Sexueller Gewalt, Sexuellen Übergriffen unter Kindern und Jugendlichen, (Cyber-)Mobbing, Körperlicher Gewalt, Psychischer Gewalt, Gewalt im Netz, Vernachlässigung, Kindeswohlgefährdung: www.logolingen.de

Sexueller Missbrauch und Prävention: www.bistum-osnabrueck.de/praevention-missbrauch

Ansprechpersonen für Betroffene sexueller Gewalt

Antonius Fahnemann (Landgerichtspräsident a.D.)
Telefon: 0800-7354120
E-Mail:

Irmgard Witschen-Hegge (Frauenärztin)
Telefon 0800-0738121
E-Mail:

Synodaler Weg

Im Moment werden in der katholischen Kirche in Deutschland viele Fragen kontrovers diskutiert.
Es geht um die Rolle der Frauen in der Kirche, es geht um den Zölibat für Priester, um die katholische Sexualethik, um Machtstrukturen und anderes mehr. Im folgenden finden Sie dazu den Brief von Papst Franziskus an die Katholikinnen und Katholiken in Deutschland und zwei Predigten von Pastor Stephan Schwegmann.

Papst Franziskus hat am 29. Juni einen Brief an die Katholikinnen und Katholiken in Deutschland geschrieben.
In diesem Brief ermutigt er die Kirche in Deutschland zu einem synodalen Weg. Aber er macht auch klar, dass eine Änderung von Strukturen noch keine Erneuerung der Kirche ist. Papst Franziskus mahnt, die Kirche nicht zu spalten.

Brief von Papst Franziskus, 29.06.2019

Pastor Schwegmann nimmt in seiner Predigt am 12.05.2019 zu den Themen Stellung, die im Moment sehr leidenschaftlich in der Katholischen Kirche diskutiert werden:

Die Weihe von Frauen zu Diakoninnen und Priesterinnen und die Frage, ob auch verheiratete Männer zu Priestern geweiht werden sollten.

Predigt vom 12.05.2019 zum Thema geistliche Berufe in dieser Zeit

Predigt vom 30.06.2019 zum Thema Einheit der Christen